KI-Checker - die Experten Ihrer Region

Unsere KI-Checker verfügen über Kompetenzen in den verschiedensten Bereichen Künstlicher Intelligenz und stehen Ihnen mit ihrer weitläufigen Projekterfahrung zur Seite. Profitieren Sie von dieser Expertise!

 

Dr. Wieland Brendel

Portrait von Dr. Wieland Brendel
Dr. Wieland Brendel

ein KI-Checker der Region Neckar-Alb

Als Lead Machine Learning Engineer entwickelt, trainiert und implementiert Dr. Wieland Brendel Modelle für Industrieunternehmen. Zugang zu über 150 KI-Experten aus dem Cyber Valley ist nicht der einzige Vorteil den sein Unternehmen Layer7 AI als Zugabe bietet. Sowohl in der Unternehmensberatung als auch in der Implementierung setzt es auf Expertise der Global Player wie Boston Consulting und IBM Watson. Die Erkenntnisse aus den Projekten fließen in verschiedene KI-Produkte, wie z.B. Maddox AI, mit dem Unternehmen manuelle visuelle Qualitätskontrollen automatisieren können.

Interesse an einem persönlichen KI-Check-Termin?
Ihr Ansprechpartner bei der IHK:
Felix Grupp Tel. 07121 201-250

Dr. Niklas Fricke

Portrait von Dr. Niklas Fricke
Dr. Niklas Fricke

ein KI-Checker der Region Neckar-Alb

Als Wissenschaftler forschte Dr. Niklas Fricke an Optimierungsalgorithmen und Computersimulationen in der statistischen Physik. Er gründete das KI-Beratungs- und Dienstleistungsunternehmen Colugo GmbH, das nun Teil des Cyber Valley-Netzwerks ist. Mit zwei ehemaligen Wissenschaftlern von den Tübinger Max-Planck-Instituten und einem erfahrenen Business-Consultant berät er insbesondere Maschinenbau-, Medizintechnik- und Biotech-Unternehmen und entwickelt für sie KI-Lösungen. Er hat erfolgreich Projekte in den Bereichen optische Qualitätsinspektion, Optimierung von Produktionsprozessen, medizinische Bildgebung, virtuelle Sensoren und Condition Monitoring geleitet.

Interesse an einem persönlichen KI-Check-Termin?
Ihr Ansprechpartner bei der IHK:
Felix Grupp Tel. 07121 201-250

drei KI-Checker der Region Neckar-Alb

Für die Entwicklung einer KI-gestützten Anwendung zur Analyse und Erkennung von Schäden an Brücken und Gebäuden wurde Professor Dr. German Nemirovski des KEIM-Instituts der Hochschule Albstadt-Sigmaringen mit dem Preis „Exzellenter
Technologietransfer Neckar-Alb“ ausgezeichnet. Gemeinsam mit Professor Dr. Derk Rembold, Professor Dr. Bernd Stauß und drei weiteren Kollegen im KEIM-Institut, allesamt aus der Fakultät Informatik der Hochschule Albstadt­-Sigmaringen, setzen sie gemeinsam mit Unternehmen Big-Data-Projekte um. Neben dem Baugewerbe geht es dabei auch um Digitale Forensik, Produktion oder um das Geschäftsprozessmanagement.

Interesse an einem persönlichen KI-Check-Termin?
Ihr Ansprechpartner bei der IHK:
Felix Grupp Tel. 07121 201-250

Tobias Oberrauch

Portrait von Tobias Oberrauch
Tobias Oberrauch

ein KI-Checker der Region Neckar-Alb

Zu ahnen, was Kunden kaufen möchten, ist eine der Stärken der KI. Im Use Case „Predictive Basket" sind dafür Lösungsansätze zu finden. Tobias Oberrauch, der sich in der Region Neckar-Alb heimisch fühlt, verfügt über Einblicke in unterschiedlichste Use Cases. Als Senior Consultant mit Fokus KI und Azure bei CGI und Mitglied im Bundesverband e. V. wird er tagtäglich mit neuen Anforderungen konfrontiert. Zudem ist er als Herausgeber des Podcasts „aidriven" und als nachgefragter Referent ein Überzeugungstäter in Sachen KI-Vermittlung an den Mittelstand. Ebenfalls unterstrichen wird dies von der Initiative „5 elements of AI", einer Plattform zur standardisierten und stukturierten Planung und Umsetzung von KI-Projekten, bei der er einer der Initiatoren war.

Interesse an einem persönlichen KI-Check-Termin?
Ihr Ansprechpartner bei der IHK:
Felix Grupp Tel. 07121 201-250

Dr. Julia Ritz

Portrait von Dr. Julia Ritz
Dr. Julia Ritz

eine KI-Checkerin der Region Neckar-Alb

Jedes Unternehmen hat eine Unternehmenssoftware im Einsatz. In SAP & Co. werden alle Eingaben getätigt. Diese Programme dokumentieren jeden Schritt des Unternehmens. Künstliche Intelligenz kann in diesen Datenspuren Fehler frühzeitig erkennen. Auch Plausibilitätsprüfungen von Eingabewerten können schnell die Möglichkeiten regelbasierter Programmierung übersteigen. Dr. Julia Ritz von der SYSTAG GmbH kann so die Punkte, an denen es im Unternehmen hakt, dank KI beheben. Zudem verfügt sie als Computerlinguistin über viel Knowhow im Bereich der Sprach- und Textaufbereitung. Auch hier spielt KI eine herausragende Rolle, um komplexe Zusammenhänge zu erkennen und effektiv zu nutzen.

Interesse an einem persönlichen KI-Check-Termin?
Ihr Ansprechpartner bei der IHK:
Felix Grupp Tel. 07121 201-250

Wolfram Schäfer

Portrait von Wolfram Schäfer
Wolfram Schäfer

ein KI-Checker der Region Neckar-Alb

Bereits beim Thema Industrie 4.0 war Wolfram Schäfer Industrie 4.0 Scout der ersten Stunde. Mit seinem Unternehmen iT Engineering Software Innovations GmbH hat er auch das Thema Künstliche Intelligenz frühzeitig erkannt. Die Nutzung der Möglichkeiten von Industrie 4.0 und KI im Maschinen- und Anlagenbau zur Steuerung von Prozessen im 24/7-Einsatz ist sein primärer Fokus. Zu seinen Spezialgebieten gehören u.a. die Themen Predictive Maintenance, Condition Monitoring und Machine Learning. Aktuell arbeiten er und sein Entwicklerteam am IIoT Ecosystem, einem Soft- und Hardwarepaket mit welchem Maschinendaten einfach und schnell erfasst, ausgewertet und für verschiedene Machine Learning Anwendungen genutzt werden können.

Interesse an einem persönlichen KI-Check-Termin?
Ihr Ansprechpartner bei der IHK:
Felix Grupp Tel. 07121 201-250

Dr. Stefan Schwarzkopf

Portrait von Dr. Stefan Schwarzkopf
Dr. Stefan Schwarzkopf

ein KI-Checker der Region Neckar-Alb

Eingebettete Systeme steuern Kaffeemaschinen und Anti-Blockier-Systeme, kurz ABS. Ein ausgesprochener Fachmann, wenn es um Embedded Systems, Systemtheorie und angewandte Mathematik geht, ist Dr. Stefan Schwarzkopf. Sein Startup 42 as a Service GmbH bietet viel Knowhow und Erfahrung, wenn es darum geht, KI auf eingebetteten Systemen laufen zu lassen. Die KI bietet neue Möglichkeiten der Interpretation der Signale von intelligenten Systemen „on the edge“, also an der Stelle, an der die Daten entstehen. Dabei können er und seine Mitgründer auf ein über viele Jahre aufgebautes Expertennetzwerk in diesem Bereich zurückgreifen, darunter auch der Industrie 4.0 Scout des Landes Bernd Hölle. Für die Entwicklung von Elektronik in Kombination mit Embedded Software erhalten die Unternehmen im KI-Check die neuen Möglichkeiten durch KI aufgezeigt.

Interesse an einem persönlichen KI-Check-Termin?
Ihr Ansprechpartner bei der IHK:
Felix Grupp Tel. 07121 201-250